Orgelbau

Taschenlade

Diese Ladenform hat gegenüber der Kegellade den Vorteil, dass sie schneller und präziser funktioniert. Doch hat sie dafür den großen Nachteil, dass die Taschen oder Membranenventile, nach denen diese Windladenart ihren Namen hat, von Zeit zu Zeit brüchig werden und dann ausgewechselt werden müssen.

Im Wesentlichen arbeitet die Taschenlade genauso wie die Kegellade; mit Registerkanzellen und Registerventilen. Nur finden sich anstelle der Kegelventile Taschen oder Membranen, die direkt die Windzufuhr zu den Pfeifen öffnen und schließende Taschen (Membranen) haben eine sehr viel geringere Masse als die Kegelventile, wodurch diese Lade wesentlich schneller funktioniert als die Kegellade.

TaschenladeAus

TaschenladeAn